Porno-Röcke

29. März 2012, von Arvid Vormann

Was ist nun eigentlich pornografisch und was nicht? Indonesische Parlamentarier ringen mit dieser Frage, seit sie 2008 ein weit reichendes „Por-No“-Gesetz verabschiedet haben. Der Bali-Gouverneur brachte es schon vor 2 Jahren auf den Punkt:

If the law was effective, there would be no more television or Internet content that is close to the definition of pornography in the law. But we still can see it.

Effektiv ist es zum Glück nicht. Und dennoch bringt es immer wieder unschuldige Frauen ins Gefängnis – vor allem Tänzerinnen und Sängerinnen.

Nun meint der Minister für religiöse Angelegenheiten, das definitive Kriterium für Pornografie gefunden zu haben – Röcke, die weniger als knielang sind. Das kann man messen, das kann man nachprüfen. Wunderbar!

Hinterlasse eine Antwort