Kein Witz: Syrien steht vor der Aufnahme in den UN-Menschenrechtsrat

28. April 2011, von Administrator

Gastbeitrag von Florian Markl

Wenn die Schergen des Regimes nicht gerade (wieder einmal) damit beschäftigt wären, Demonstranten zu massakrieren, man könnte eigentlich herzhaft darüber lachen: Wie es im Moment aussieht, wird Syrien als Vertreter der asiatischen Staaten bald in den UN-Menschenrechtsrat gewählt werden. In gewissem Sinne befindet es sich dort in bester Gesellschaft – aktuell besteht dieses selbst für UN-Standards bizarre Gremium u. a. aus so verlässlichen Vorkämpfern für Menschenrechte wie Saudi-Arabien, Bahrain, China, Russland oder Kuba. Aber spätestens wenn man das Dokument liest, mit dem sich Syrien für die Wahl in den Menschenrechtsrat “beworben” hat, bleibt einem angesichts der aktuellen Geschehnisse das Lachen im Halse stecken.

Den ganzen Artikel lesen

2 Antworten zu “Kein Witz: Syrien steht vor der Aufnahme in den UN-Menschenrechtsrat”

  1. Anhalter durch die Galaxis sagt:

    Am heutigen Freitag hält der UN-Menschenrechtsrat allerdings eine Sondersitzung ab, um die Lage in Syrien zu erörtern und die Repression dort zu verurteilen. (So ist jedenfalls zu hoffen, vorbehaltlich des Ausgangs, des Votums jedenfalls.)

  2. Martin Fiedler sagt:

    Die UN ist eine Verbrecher Dachorganisation und wird von Schwätzern finanziell unterstützt. Das Geld sollte man zur Linderung der Not an Hilfsbedürftige geben.

Hinterlasse eine Antwort