Free Gaza Part V: Unwürdiger gehts nicht

29. Dezember 2008, von Arvid Vormann

Die Hamas-Bande lässt zwar Verwundete nicht zur Behandlung ausreisen, sondern lieber verrecken, denn jeder Tropfen Blut ist ihr bare Münze im Medien-Jihad, und – wie das eben so geht in der Volksgemeinschaft – mitgehangen, mitgefangen, doch die Rettung ist nahe: „The Free Gaza Movement is sending its Dignity vessel on an emergency mission of mercy to Gaza“. Wieder ein Seelenverkäufer voller Hörgeräte und Antisemiten. Na danke.

By the way: Für „Ewa Jasiewicz (…)  currently Gaza Project Co-coordinator for the Free Gaza Movementheißt Israel „’48„: There is a light through, beyond the sparks of resistance and solidarity in the West Bank, ’48 and the broader Middle East.“ Damit meinen sie die „1948 von den Zionisten besetzten palästinensischen Gebiete“ (O-Ton Hamas), also den Staat Israel. (vdO)

Hinterlasse eine Antwort