Sieben Millionen Kinder bedroht

18. November 2014, von aus dem Netz

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (Unicef) ist angesichts des heraufziehenden Winters alarmiert. Die Kinder in den Konfliktgebieten im Nahen Osten sind besonders in dieser Jahreszeit dringend auf Hilfe angewiesen. Viele der Flüchtlingskinder im türkischen Nachbarstaat Syrien und in Nordirak seien schutzlos Kälte, Regen und Wind ausgesetzt. Die Organisation verteilt derzeit eigenen Angaben zufolge gemeinsam mit Partnern Winterpakete mit warmer Kleidung für eine Million Babys, Kleinkinder und Jugendliche. Doch viele Kinder, die dringende Hilfe bräuchten, könnten im Moment nicht mitversorgt werden.

„Der bevorstehende Winter und der Anstieg der Flüchtlingszahlen in Syrien und in Irak bedeuten, dass viele Kinder dringend Schutz brauchen“ so Maria Calivis, Unicef-Regionaldirektorin für den Nahen Osten und Nordafrika in Amman in einer den Deutsch Türkischen Nachrichten vorliegenden Mitteilung. „Viele Kinder können jedoch nicht erreicht werden, da sie entweder in schwer zugänglichen Konfliktgebieten leben oder weil nicht genügend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.“

Quelle

Hinterlasse eine Antwort