Unsere „moderaten Alliierten“ in Mali

22. Januar 2013, von aus dem Netz

Saudi Arabien und die Islamisierung in der Sahel Zone:

Mali ist genauso wie die Nachbarländer Niger, Burkina Faso und Mauretanien seit Jahren Aufmarschgebiet radikaler wahhabitischer Prediger. In den vergangenen zehn Jahren sind im Sahel unzählige Moscheen von islamischen Nichtregierungsorganisationen gebaut worden, in denen Kinder und Jugendliche von ausländischen Predigern auf den „rechten Weg“ gebracht werden. Wer hinter diesen Organisationen steht, ist weithin unbekannt. Besonders fleißige Koranschüler werden zum Studium nach Saudi-Arabien eingeladen. Es sind jedes Jahr einige hundert allein aus Mali. „Die werden regelrechten Gehirnwäschen unterzogen“, sagt Haïdara. „Die erkennst du nicht wieder, wenn sie zurückkommen.“

Hinterlasse eine Antwort